190501

10 Dein Vater war schon sehr früh sehr weiß, kurz vor der Farbe auf der du gerade schreibst. All das wiederholt sich in dir, auch erkennst du wie ähnlich sich eure Hände sind. You are your father’s child.  Unterschiedlich gesättigte Augen, es spukt das Meer aus ihnen heraus. Irgendetwas zwischen ruhig und wartend, mit ein […]

190414

9 Makrophagen, die deine Tinte am richtigen Platz halten, die untergehen und deren Trümmer wiederum gefressen werden von Makrophagen, die deine Tinte am richtigen Platz halten. Eine Art Erneuerung. Weißt du, rund alle zehn Jahre bist du fast komplett neu, selbst in deinen Knochen. Ein steter Umbau, wie ein Maulwurf, der sich durchs Erdreich scharrt, […]

190404

8 (ich) Es gibt da dieses eine Ding, von dem ich nicht genau weiß, ob es sich um Wachstumsschmerz oder Vorsicht handelt. Ob es überhaupt Schmerz ist oder eher Wachstumsmuskelkater, ähnlich dem in meinen Oberschenkeln, ähnlich dem Gefühl in meinen Lungen. So wie ich mir das Herausbrechen aus einem Kokon vorstelle. Dieses eine Ding kommt […]

190402

7 Es riecht nach Sommerregen auf dem Weg zum U2-Bogen, das Geräusch von Schritten auf Kieselsteinen, zugeschlagene Autotüren, die Stadt kurz vor zu ruhig. Sie hupen übereinander, weil sie aneinander nicht vorbeikommen. Du starrst auf die eine Seite des Waggons, durchs Fenster, durch die alten Versionen des Brandenburger Tors, das mit der falschen Perspektive an […]